Aufgrund der DSGVO vorübergehend nicht verfügbar!


Liebe Fotografen, Fotointeressierte, Blogger, Besucher und Abmahnanwälte,

sicher hast du von der am 25. Mai in Kraft getretene Datensch(m)utzgrundverordnung, kurz auch DSGVO, gehört. Für Webseitenbetreiber ändert sich damit einiges. Wie du sicher aus meinen Social Media Kanälen weißt, bin ich gerade in England - falls du das noch nicht wussest, unbedingt vorbeischauen: Facebook, Twitter oder Instagram.

Leider habe ich daher noch keine Zeit gefunden, alle nötigen Schritte umzusetzen, die das neue Gesetz von mir fordert.

"Wenn so viel zu tun ist, bist du denn früher immer nachlässig mit meinen Daten umgegangen?"


Natürlich nicht! Seit dem es diesen Blog gibt, konntest du auf fast alle Inhalte zugreifen ohne dich anzumelden, zu registrieren, mir die Hand zu schütteln oder mir deine Kontoinformationen zu geben. Einzig und allein für den Newsletter und die Kommentarfunktion ist deine E-Mail-Adresse notwendig.


"Und wie sieht das mit den Datenkraken Google, Facebook und Co. aus?"


Ich verwende seit einer Zeit keine Tools von Google mehr. Früher wurden über Google Adsense Werbeanzeigen (ganz dezent) eingeblendet - das hat aber so gut wie gar keinen Umsatz generiert, sodass es mir nicht schwer gefallen ist, darauf auch zu Verzichten. Viele Webseiten verwenden Google Analytics um so viel wie möglich über die Nutzer und das Nutzerverhalten herausfzufinden. Diese Daten gehen natürlich dann auch zu Google und werden von denen ebenso ausgewertet und gespeichert - auf Servern, die nicht in Deutschland oder Europa stehen. Ich verwende daher Matomo (ehemals Piwik). Dabei handelt es sich um ein Programm, auf dessen Daten niemand außer mir zugreifen kann. Es befindet sich auf den selben Servern, wie der Rest meiner Webseite auch - und die werden betrieben von PHP-Friends in Deutschland.


"Und was muss sich denn jetzt ändern?"


Wir leben nunmal in einer Bürokratie, in der absolut alles ausgefüllt, unterschrieben und getackert werden muss. Daher verlangt die DSGVO z.B., dass mit jedem, der Daten in irgendeinerweise speichert, nutzt, auswertet oder verarbeitet ein Datenverarbeitungsvertrag geschlossen wird. Das muss ich jetzt bspw. auch mit meinem Hoster machen. Dazu kommt, dass ich Prüfen muss, ob jedes der hier veröffentlichten Bilder, die Personen zeigen, auch noch öffentlich bleiben dürfe oder ob diese gegen irgendeine Klausel der DSGVO verstoßen. Und sowieso muss die Datenschutzerklärung einmal komplett überarbeitet werden.


Mitte / Ende Juni geht's dann weiter!


Ich werde wohl am 9. Juni wieder zurück nach Deutschland fliegen und mich in Ruhe mit allem befassen.


KONTAKT


Nichtsdestotrotz hat die DSGVO ja nicht den E-Mail-Verkehrt oder das Mobilfunknetz abgeschaltet.
Wenn du kurz mit mir schnacken magst, dann schreib doch einfach eine E-Mail an ich@jonas-oelke.de oder klingel kurz durch +49 157 31535197 - ganz egal, ob du einen Fotografen brauchst, Bilder sehen möchtest, Fragen zum Blog, zur Fotografie oder dem Wetterbericht hast oder einfach nur mal "Hi!" sagen willst ;-). Und falls du direkt per Mail informiert werden willst, sobald alles wieder online ist, schreib mir auch gerne einen Zweizeiler an o.g. Mail-Adresse.
Bis dahin!


JONAS OELKE FOTOGRAFIE
Strandstraße 9
18519 Sundhagen

Mobil: +49 15731535197
E-Mail: ich@jonas-oelke.de
web: www.jonas-oelke.de